Diesen Osterhasen habe ich aus dem Discounter um die Ecke. Beim Blick auf die Zusatzstoffe entdeckte ich als Emulgator Sojalecithine…. schon 2010 wurden über 71% transgen verändertes Soja-Saatgut weltweit angebaut. Heute findet man kaum noch Sojaanbau in dem nicht gentechnisch veränderte Pflanzen angebaut werden. Ich werde mich jetzt in der Zukunft mehr mit Lebensmitteln, deren Ursprung, Transportwege….etc. auseinandersetzen um diese in meine Kunst einfließen zu lassen.
Die Folgen durch den Einsatz gentechnisch manipulierter Pflanzen für die Natur und den Menschen sind heute nicht absehbar. Die Kühe, die die Milch für den Hasen produzieren, fressen auch zum überwiegendem Teil heute schon genmanipuliertes Leistungsfutter. Oder glaubt jemand von euch noch, dass die Kühe auf der Weide stehen und glücklich Klee fressen?? Und das Beste zum Schluss: In Deutschland muss laut Gesetz natürlich auf der Verpackung  nicht angegeben werden, was die armen Kühe zu fressen bekommen, aus denen dann die Milch für meinen Schokoladenosterhasen gewonnen wird.
Serie im Nassplatten Kollodiumverfahren auf Aluminium Platten fotografiert

Easter bunny with delicious genetically modified additive ?

This Easter Bunny I have at the discount around the corner. When looking at the additives I discovered as an emulsifier soya lecithin …. in 2010 were about 71 % transgenically modified soybean seed grown worldwide . Today you can find hardly any soy cultivation in the non-genetically modified crops are grown. I will now more in the future with food , their origin, transport routes …. etc. to grapple it possible to include this in my art .
The consequences of the use of genetically engineered plants for nature and humans can not be foreseen today. The cows that produce the milk for the rabbit , already eat well for a predominant part of today genetically engineered performance feed . Or does anyone of you yet that the cows are on pasture and happily eat clover ? And the best for last : In Germany must by law course on the packaging does not specify what the poor cows get to eat , from which the milk is produced for my chocolate Easter bunny.
Photographed in the wet-plate collodion process  series on aluminum plates

Jede Strelizie, auch Papageienblume genannt, zeigt ihr eigenes Gesicht. Fotografiert im Nassplatten Kollodium Verfahren auf schwarzem Opalglas.

Each Strelizie, also called parrot flower, showing her own face. Photographed in the wet-plate collodion process on black opal glass.

Weltuntergangsstimmung in der Pfalz bei Großkarlbach…..
Gloom and doom in the Palatinate near by Großkarlbach …..

Tulpen zarte Wesen mit starkem Charakter, arrangiert und analog fotografiert von Fotograf Steffen Diemer, Mannheim im Kollodium Nassplatten Verfahren. Jedes Bild ein Unikat, dass durch seine nahezu dreidimensionale Haptik und sagenhaften Schärfe besticht. Handgemacht und individuell. Meine Arbeit ist inspiriert von den Stillleben niederländischer Maler des 17. Jahrhunderts, ganz besonders von Willem van Aelst und Rachel Ruysch. Die Kollodium Nassplatte wurde 1850/51 von Frederick Scott Archer und Gustav Le Gray entwickelt. Alle für diesen chemischen Prozess benötigten Materialien stelle ich selbst her. Es ist sehr interessant mit diesem Verfahren zu arbeiten. Die Bilder fotografiere ich direkt auf schwazes Opalglas, was dem Bild eine zusätzliche Tiefe gibt.
Tulips delicate creature with a strong character, arranged and analog photographs of photographer Steffen Diemer, Mannheim photographed in the collodion wet-plate process. Each image is a unique piece that boasts almost three-dimensional feel and incredible sharpness. Handmade and individually. My work is inspired by the Dutch still life painters of the 17th Century, especially by Willem van Aelst and Rachel Ruysch. The collodion wet plate was 1850/51 developed by Frederick Scott Archer and Gustav Le Gray. All materials needed for this chemical process I put myself forth. It is very interesting to work with this method. The images I photograph directly on schwazes opal glass, what the image is an additional depth.

(Source: silberbilderfotografie)

Triptychon Schnecke erobert Rose
Zarte Wesen mit starkem Charakter
Meine Arbeit ist inspiriert von den Stillleben der niederländischen Maler des 17. Jahrhunderts, ganz besonders von Willem van Aelst und
Rachel Ruysch. Auch die Portraitmaler dieser Zeit beeinflussen meine Arbeit. Ihre teils dunklen Hintergründe und die geniale Lichtsetzung bringen das Gesicht besonders zur Geltung. Der krasse Gegensatz hierzu sind die frühen Porträtfotografien aus dem 19. Jahrhundert auf der man eine gewisse Zurückhaltung, Scheu und Neugier spürt. Was auf mich auch einen ganz eigenen Reiz ausübt. Meine Bilder sollen keine botanischen Abbilder sein, sondern vielmehr stehen sie für sich selbst. Ich mache ein Porträt von genau dieser Pflanze und nicht als Vertreterin ihrer Art.

Triptych Snail conquered Rose
Tender creatures with strong character
My work is inspired by the still lifes of the Dutch painters of the 17th Century, especially by Willem van Aelst and
Rachel Ruysch. The portrait painters of this period also affect my work. The partly dark backgrounds and the brilliant light setting make the face particularly well. The early photographic portraits from the 19th Century on the one senses a certain reluctance, fear and curiosity also exerts a fascination for me. My pictures are to be no botanical images, but rather they stand for themselves I’m doing a portrait of exactly this plant and not as a representative of its kind.

(Source: silberbilderfotografie.de)

Heike! porträtiert auf Aluminium im Nassplatten Kollodium Verfahren. Jedes Bild ein Unikat, handgemacht und individuell.

Heike! portrayed on aluminum in the wet-plate collodion process. Each image is unique, handmade and individually.

(Source: silberbilderfotografie.de)

Portrait Sitzung mit Roland in meinem Atelier in Mannheim. Fotografiert auf Aluminiumplatte im Nassplatten Kollodium Verfahren.

Portrait session with Roland in my studio in Mannheim. Photographed on aluminum plate in the wet-plate collodion process.

The show must go on, bei was? Bei allem!! In einem Wirtschaftssystem das auf immerwährendes Wachstum ausgelegt ist, das weder Rücksicht auf unsere Ressourcen noch auf Menschen nimmt; in dem sich jeder so ziemlich der Nächste ist, Konsumieren in jeglicher Form einen wichtigen Stellenwert einnimmt must the show go on!!
Fotografiert im Nassplatten-Kollodium-Verfahren auf schwarzem Opalglas.

The show must go on, for what? For all! In an economic system that is designed for perpetual growth that neither considers for our resources nor on people in places where everyone is pretty much the next, consume in any form an important place occupies the show must go on!
Photographed in the wet-plate collodion process on black opal glass

(Source: silberbilderfotografie.de)

Triptychon aus meiner Serie -Treasure-
Die Dinos sind eine Metapher auf die immer krasser werdenden Auswirkungen des Klimawandels. Ihr Ende war die Eiszeit und ich persönlich merke wenig davon, dass wir etwas dagegen tun die globale Erwärmung wirklich etwas zu bremsen. Stoppen lässt die sich so oder so nicht mehr, dafür ist es jetzt schon zu spät…..
Danke Janis, dass du mir dafür deine Dinos geliehen hast :-))
Bilder auf schwarzem Opalglas, fotografiert im Nassplatten Kollodiumverfahren

Triptych from my series-Treasure-
The Dinos are a metaphor for the ever more blatant expectant effects of climate change. Her end was the ice age and I personally noticed little of it that we do something about global warming really to slow down a bit.
Thank’s Janis, that you lent me your Dinos :-))
Images on a black opal glass, photographed in the wet-plate collodion process

Tulpen üben auf mich eine ganz besonderen Reiz aus, da sie immer das Licht suchen und dadurch ein ständiger Veränderungsprozess der Form statt findet. Fotografiert im Nassplatten Kollodiumverfahren auf Schwarzem Opalglas

Tulips practising on me a very special appeal because they always look for the light and thus is a constant process of change of the form instead.
Photographed in the wet-plate collodion process on black opal glass

(Source: silberbilderfotografie.de)